Lesung: Dirk Sondermann "RUHRSAGEN"

Lesung: Dirk Sondermann "RUHRSAGEN"

Live gelesen von Anke & Josef.

Es gibt sie, die Sagen beiderseits der Ruhr. Wie schön ist es, außer Kohle und Stahl, auch einmal die sagenumwobene Welt des Ruhrgebietes kennen zu lernen. Die Sagen sind nicht frei von magischen Einwirkungen, aber hier dominieren die Mächte des Schicksals und die Beleuchtung ist oft eine düstere. Kleine Abhandlungen über Hexen und Zauberer, düstere und unglaubliche Anwesen und Burgen, Geschichten um die Mächte dieser Zeit und deren unheimliches Tun und Leben.

In „Ruhrsagen“ geht es um die sagenhaften Geschichten und Stätten zwischen der Mündung in Duisburg-Ruhrort und der Quelle am Ruhrkopf in Winterberg. Eine Lese-Reise in eine Zeit, als man noch glaubte, dass es sagenhafte Gestalten wie Hexen und Zauberer gibt. Eine Reise in ein Ruhrgebiet, von dem man heute nicht mehr viel weiß. Entlang der romantischen Burgenstraße an der Ruhr spuken Hexen, weiße Jungfrauen, Werwölfe, Zwerge und viele andere Geisterwesen. Beispielsweise „Der wilde Jäger aus Mülheim“, der „Riese vom Tippelsberg“ oder auch der „Aberglaube von Duisburg-Ruhrort“ sind solche Sagen. Ganz spezielle Geschichten ranken sich auch um Herne. Es gibt auch kleine Helden, die diesen Sagengestalten den Kampf ansagen und versuchen, das Böse aus ihrem Dorf zu vertreiben.

Das „kleine theater herne“ bietet aus aktuellem Anlass kurzweilige Leseabende im gemütlichen Wohnzimmer-Theater an. Drei Luftreinigungssysteme garantieren für ständig frische Luft und töten 99,7 % der Viren und Bakterien ab. Schließlich sollen unsere Gäste die Geschichten und Märchen genießen.
 

Über den Autor:

Dirk Sondermann
beschäftigt sich als Autor mit der regionalen Sagenwelt und gründete im Jahre 2003 das Institut für Erzählforschung im Ruhrgebiet. Seine Sammlungen von Legenden enthalten neben ausführlichen Hintergrundinformationen auch die Geokoordinaten der darin berichteten historischen Stätten. Unterstützung bei der Vermessung erhielt er insbesondere von Wolfhard Schlosser, einem Experten für Archäoastronomie. Zu den Methoden Sondermanns zählt auch das Sammeln von Sagen bei Einheimischen, unter anderem Landwirten, um bisher unbeschriebene Sagen zu finden. Zu Sondermanns Lieblingssagen zählt die Sage von Goldemar auf Burg Hardenstein.

Im Jahre 2010 beteiligt sich Dirk Sondermann an RUHR.2010 – Kulturhauptstadt Europas mit dem Projekt Sagenhaftes Ruhrgebiet.

Spieltyp: Lesung

Copyright © 2020 Kleines Theater Herne e.V.

Top

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.