Agatha Christie's DIE MAUSEFALLE

"Die Mausefalle" ist eines der berühmtesten Stücke der britischen Erfolgsautorin Agatha Christie.

Es gilt als d e r Krimi-Klassiker mit der längsten Laufzeit der Theatergeschichte.

In London wird eine Frau ermordet. Der Täter ist flüchtig, die Polizei hat die Fahndung aufgenommen. An diesem Tag eröffnen Mollie und Giles Ralston ihre kleine Pension "Monkswell Manor". Zur Eröffnung haben sich vier Gäste angesagt, der junge, etwas sonderbare Architekturstudent Christopher Wren, die gestrenge altjüngferliche Mrs. Boyle, die distanzierte Miss Casewell und der pensionierte Offizier Major Metcalf. Mr. Paravicini überschlägt sich in der Nacht mit seinem Auto in einer Schneewehe und findet ebenfalls in der Pension Unterschlupf. Das Wetter verschlechtert sich weiter, bald sind die Straßen nicht mehr befahrbar und das Haus völlig von der Außenwelt abgeschnitten. Mollie Ralston erhält einen Anruf von Superintendent Hogben, der ankündigt, dass bald einer seiner Polizisten in der Pension ankommen wird, ohne zu erklären, warum. Tatsächlich schlägt sich Sergeant Trotter mit Skiern zu den Eingeschlossenen durch.

Die Spur des Londoner Frauenmörders führt direkt hierher. Das Gästehaus ist eine "Mausefalle", in der nicht nur weitere Mordopfer, sondern auch der Mörder selbst gefangen sind. Jeder ist verdächtig, aber: wer ist das nächste Opfer, wer der Mörder?

 

Mit einer Laufzeit von mittlerweile 56 Jahren (Stand 2008) ist die Mausefalle das am längsten laufende Theaterstück der Welt. Am 1. Januar 2008 wurde das Stück zum 22957. Mal aufgeführt. Den britischen Rekord brach sie bereits am 12. April 1958. Der Schauspieler David Raven stand zwischen dem 22. Juli 1957 und dem 23. November 1968 4.575 Mal in Folge als Major Metcalf auf der Bühne und steht damit im Guinness-Buch der Rekorde. Seit Ravens Tod wird die achtköpfige Besetzung auf Anweisung von Peter Saunders (Produzent) jährlich gewechselt. Bis zum 50. Jubiläum im Jahr 2002 hatten bereits 350 Schauspieler und 187 Zweitbesetzungen mitgewirkt. Durch eine Verfügung von Agatha Christie darf die Mausefalle erst sechs Monate nach dem Ende der Aufführung in London am New Yorker Broadway gespielt werden, dieselbe Regel gilt für Australien. In Kanada jedoch wurde die Mausefalle vom 19. August 1977 bis Januar 2004 im Toronto Truck Theatre in Toronto aufgeführt. Mit einer Laufzeit von 26 Jahren und über 9.000 Aufführungen hält sie auch in Kanada den Rekord als Theaterstück mit der längsten Laufzeit. Insgesamt wurde das Stück in 44 Ländern aufgeführt und in 24 Sprachen übersetzt. Im kleinen Theater Herne beginnt die Spielzeit im Oktober 2008.

 

Die Rollen und Ihre Darsteller 

Mollie Ralston: Heike Hebing

Giles Ralston: Andreas Schumski

Christopher Wren: Jens Pelny

Mrs. Boyle: Monika Sprenger

Miss Casewell: Vanessa Urban

Major Metcalf: Lothar Maier

Mr. Paravicini: Christian Weymayr

Sergeant Trotter: Stephan Urban

 

 

 

Produktion: kleines theater herne

Ein Stück von: Agatha Christie

Regie: Andreas Zigann

Regieassistent: Lothar Maier
Bühnenbau: Lothar Maier, Dennis Lawrence

Premiere: 08. Oktober 2008

 

Aufführungsrechte:

VVB

Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller

und Bühnenkomponisten GmbH